Ich bin mit der Versorgung in der Zahnklinik Stettin sehr zufrieden

Wir sind dort schon seit über fünf Jahre in Behandlung. Wir haben dort Implantate machen lassen, Brücken, Wurzelbehandlungen – was halt so nötig ist. Gerade wird auch wieder etwas von der Kasse genehmigt. Und von wegen „Ausland“ – kein Problem für meine Kasse.

Mein Zahnimplantat hat einen deutschen Pass – und war trotzdem so viel günstiger als in Deutschland

In Deutschland ist alles viel viel teurer! Ich habe im Zug Leute aus Stuttgart kennen gelernt, die nach Stettin fuhren, wegen der erheblichen Kostenreduzierung! Ich bin sehr zufrieden mit den Produkten und Zahnleistungen. Ich habe keinerlei Beschwerden mit den Implantaten und Brücken. Die Behandlung der Ärzte ist vorzüglich, medizinisch und auch menschlich. Sie sprechen auch alle hervorragend Deutsch.

In der Zahnklinik Stettin finden sich Lösungen – auch für schwierigere Fälle

Bei meiner Frau wurden in Deutschland leider Fehler gemacht, Behandlungsfehler. Da wurde ein Zahn gezogen, der nicht gezogen werden sollte. Nun lässt sich Dr. Fröhlich etwas einfallen, damit die Brücke wieder gut hält. Bei mir war bei einer kaputten Wurzel eine Krone oben drauf – das hätte gar nicht sein dürfen, die Wurzel hätte gezogen werden müssen! Das waren alles Fehler, wie sich jetzt herausstellt. Jetzt, zu denen in Stettin, habe ich mehr Vertrauen! Meine Frau ist schon im fortgeschrittenem Alter und der Zahnarzt hier wollte ihr kein Implantat mehr machen, das wäre in ihrem Alter nicht zumutbar. Jetzt mal schauen, was Dr. Zitzewitz dazu sagt, ob nicht doch etwas machbar ist… Da ist es nicht so: Man kommt auf den Behandlungsstuhl und los geht’s – nein! In Stettin wird der Behandlungsbeginn besser vorbereitet. Der Zahnarzt führt sachlich die Eingangsgespräche, schlägt Maßnahmen vor, nimmt sich dafür Zeit. Gefällt uns mehr als so eine Ruck-Zuck-Sache, wo der Patient im Unklaren bleibt, was der Zahnarzt macht. Das ist in Polen viel besser.

Einfache Anreise

Wir fahren aus Berlin mit dem PKW nach Angermünde und dann mit dem Regio-Zug nach Stettin. Das geht alles sehr gut und kostet nur 30 Euro für meine Frau und mich, inklusive der Straßenbahn in Stettin. Für uns ist das ein Tagesausflug. Viele scheuen die Fahrt, die Kosten, dauernd hinzufahren. Man fährt schon einige Male hin. Aber es immer noch preisgünstiger als alles in Deutschland zu machen.

Die Krankenkasse macht auch keine Probleme

Wie immer wird der Heil- und Kostenplan eingereicht. Man kriegt ein Ausland-Merkblatt dazu von der Krankenkasse. Auch, dass sie für die Bearbeitung ein paar Prozentpunkte abziehen müssen – aber das fällt nicht auf, weil es in Polen viel preiswerter ist! Wohlgemerkt: Für ein deutsches Produkt, was da eingebaut wird, kein Billigding!

Mein Fazit: Passt alles super!