In Patientenstimmen

Ich war zuerst beim normalen Zahnarzt hier, in Deutschland. Dann hat er festgestellt und mich beraten, dass mehrere Zahnkronen im Oberkiefer angeraten sind. Dann hat sich herausgestellt, dass es fast den gesamten Oberkiefer betraf… Und im unteren Beriech hatte ich einen schon einen überkronten Zahn, die Krone war keine schöne, eine Metallkrone und auch schon über 20 Jahre alt. Da wurde ich auch beraten, dass das am besten eine Brücke oder ein Implantat hin soll. Der 1. Heil- und Kostenplan war richtig teuer, 11.000 EUR wären auf mich alleine zugekommen, was die Krankenkasse nicht übernimmt. Diese Summe war dann ausschlaggebend, ich hab angefangen zu suchen, nach einer Alternative…

Ich habe einige Kostenvoranschläge aus Polen bekommen. Zwei aus Stettin, einen aus Breslau. Ich habe mich für die Zahnklinik Stettin entschieden, DIAC heißt die; die Bewertungen im Internet klangen gut. Ich kannte die Klinik nicht, hatte noch mit niemanden persönlich gesprochen, mich aber dafür entschieden. Die DIAC hat auch einen Kosten- und Heilplan erstellt. Den habe ich der Krankenkasse vorgelegt, die sich dann leider zwei Monaten Zeit gelassen mit der Genehmigung. Aber da konnte weder Dr. Froelich noch ich was für.

Dann habe ich meine Fahrt nach Stettin geplant. Ich wollte keinen Stress mit Hin- und Herfahren, sondern habe eine Ferienwohnung in Stettin genommen. Ich wollte auch noch ein paar Tage länger bleiben, falls Komplikationen auftreten, dass ich gleich hin kann.

Dann wurden 13 Kronen gemacht und die Brücke unten.

Am 1. Behandlungstag war ich fast 5 Stunden da: Alle Zähne wurden abgeschliffen, Abdrücke gemacht. Ich war zufrieden, es war so, wie ich mir das vorgestellt habe.  Es sind schöne moderne Räume, sehr freundliche Ärzte, Dr. Froelich und der Robert, der hat assistiert, ein junger Zahnarzt, der dabei noch gelernt hat; er hat das gemacht, was sonst eine Arzthelferin macht. Sie sind da richtig schnell und haben fleißig gearbeitet. Ich fühlte mich die ganze Zeit wohl. Klar, man muss sich bei so einer großen Behandlung drauf einstellen, dass es nicht einfach ist… Man braucht schon Durchhaltevermögen, wenn man so viel auf einmal machen lässt wie ich.

Dann habe ich ein Provisorium bekommen. Von außen hat man nicht erkannt, ob es nicht eigene Zähne bzw. schon die neuen Zähne sind.

Nach einer Woche habe ich schon die endgültigen Kronen bekommen. Die Brücke wurde fertig gemacht, nach einer Woche wurde noch mal kontrolliert, ob alles sitzt. Klasse. Dann konnte ich beruhigt wieder nach Hause fahren.

Die ganze Verständigung in der DIAC hat super geklappt

Das Labor ist im gleichen Gebäude. Die Zahntechnikerin hat in Abstimmung mit Dr. Froelich die Farbe bestimmt. Ich war sehr zufrieden mit der Farbe und wie wir uns darüber verständigt haben. Dr. Froelich konnte mit mir Deutsch und Russisch sprechen, ich spreche auch russisch. Und an der Rezeption sprach auch eine Dame deutsch. Die ganze Verständigung hat super funktioniert.

Stettin ist eine sehr schöne Stadt und eine gute Ablenkung vom Zahnarztbesuch

Mit Stettin als Stadt war ich auch zufrieden! Man kann da einiges besuchen, sich ansehen, ist auch eine schöne touristische Reise und es lenkt auch schön ab.

Ich musste nichts vorstrecken, die DIAC hat den Krankenkassenanteil übernommen

Die Abrechnung hat auch sehr gut geklappt. Was die Krankenkasse bezahlt hat, hat die Klinik übernommen, ich musste nichts vorstrecken, habe nur meinen eigenen Teil bezahlt.

Ich habe in Deutschland schon viele positive Rückmeldungen bekommen von Arbeitskollegen, Freuden und Familie, über mein neues Lächeln. Ich bin sehr zufrieden. Ich bin jetzt viel entspannter und lache jetzt wieder gerne! Menschen, die große Füllungen haben, die wissen, was ich meine, wenn man beim Lachen die Füllungen sieht, nicht schön… Nun habe ich ein gesundes Lächeln!

Auch mit dem jungen Zahnarzt, dem Robert, war ich sehr zufrieden. Er hat mir Füllungen im Unterkiefer gemacht. Er war sehr fleißig, sehr genau, er hat sich sehr viel Zeit genommen. Wenn ich das vergleiche, wie schnell man in Deutschland abgefertigt wird bei einer Zahnfüllung – da muss man sagen, die arbeiten in Polen besser.

Ich hab sogar bei Facebook gepostet, wie zufrieden ich bin, mein neues Lächeln und die DIAC geliked, weil ich so zufrieden bin!

Aber ich bin auch weiterhin beim deutschen Zahnarzt, lasse da die professionelle Zahnreinigung machen und dann kontrollieren die das ja auch automatisch mit. Und einmal im Jahr fahre ich zu Dr. Froelich, dann greift auch die Garantie. Ich freu mich schon jetzt auf Stettin im Frühling.

 

* Name ist der Redaktion bekannt.